5 Insidertipps für kostenlose Ausflüge mit kleineren Kindern in Stockholm

Gastbeitrag von Sarah

Wir sind eine deutsch-schwedische Familie und wohnen seit Sommer 2017 nördlich von Stockholm. Seitdem haben wir die Stadt erkundet und dabei festgestellt, dass oft die scheinbar kleinsten Ausflüge die größten für unsere Kinder waren.

Meine Töchter sind bald zwei und vier Jahre alt. Natürlich haben wir Skansen und Junibacken besucht, aber es gibt auch abseits der bekannten Attraktionen in der Stockholmer Innenstadt wundervolle Familientrips – ganz und gar kostenlos

1. Mulle Mecks lekpark

Dieser Spielplatz in Solna ist der Welt der schwedischen Kinderbuchfigur Mulle Meck, einem Automechaniker und Sammler von allerlei technischen Gerätschaften, nachempfunden. Die Kinder können auf einem Karussell aus alten Motorrädern fahren, in Autos oder Flugzeugen spielen, auf eine steile Raketenrutsche klettern und kleine Holzhäuschen erkunden.

Es gibt Wiesen, die zum Picknick machen einladen, ein Amphitheater und ein flaches Planschbecken, das im Sommer mit Wasser gefüllt wird. In der warmen Jahreszeit öffnen zudem eine winzige Kinderbibliothek und ein Kiosk samt Food Trucks. Als ich das erste Mal dort war, war ich erstaunt wie gelassen die schwedischen Eltern ihre Kleinen auf den Maschinen turnen lassen.

Aber genau dieses Abenteuer lässt meine Kinder schon von weitem laut jubeln. Mulle Meckparken eignet sich am besten für das Kindergartenalter und macht am meisten Spaß, wenn etwas weniger Leute vor Ort sind.

2. Spielplatz einer förskola

Mein Mann und ich sind tendenzielle eher introvertierte Menschen, die viel Ruhe brauchen. Ein wirklicher Geheimtipp sind da die Spielplätze der Kindergärten, der sogenannten förskolor. Am Wochenende geben die Kommunen die Außenbereiche für die Allgemeinheit frei, solange alles sauber hinterlassen wird.

Vor allem für kleine Kinder ist das eine ideale Lösung, weil die sich innerhalb des eingezäunten Bereiches vollkommen frei bewegen können. Da es praktisch überall Kindergärten gibt, bieten die sich auch als Zwischenstopp während eines Ausflugs an.

In fantastischer Lage mit Blick auf Mälaren liegt etwa die förskola Udden in Ekensberg. Mit Kaffee aus der Thermoskanne kann ich entspannt aufs Wasser schauen, solange das eben mit zwei kleinen Kindern geht

3 Augustendahls 4H-gård

Ebenfalls am Wasser gelegen ist der mini Kinderbauernhof Augustendahls 4H-gård. Die Grundidee dieser Einrichtungen – kleine traditionelle Farmen, die Kinder in die Tier- und Pflanzenwelt einführen – ist ja bereits genial, aber dieser liegt wirklich besonders idyllisch, direkt am Ulvsundasjön.

Dort kann die ganze Familie Ziegen, Schafe, Pferde, Kaninchen und Hühner hautnah erleben. Zum Hof gehören auch ein Café und ein Spielplatz. Wer mag kann noch ein wenig weiter am Wasser zum Café Båthuset spazieren.

Ich habe diesen Ausflug wirklich in warmer Erinnerung, weil ich so meinen Eltern eine ganz andere Seite von Stockholm zeigen konnte.

4 Naturhistoriska riksmuseet

An Regentagen sind wir regelmäßig ins Naturhistoriska gefahren. Es ist von uns aus gut mit dem Bus zu erreichen und zählt zu den kostenlosen Museen Stockholms, was gerade mit kleinen Kindern äußerst praktisch ist, weil wir so ohne schlechtes Gewissen den Besuch ein andermal fortsetzen können, wenn es den Kindern zu viel wird.

Momentan hat das Museum natürlich aufgrund der andauernden Corona Situation geschlossen, aber ich freue mich jetzt schon auf die Zeit, in der meine jüngere Tochter die Exponate dann viel bewusster wahrnehmen wird. Bisher waren wir vor allem in den Dauerausstellungen über die Entwicklung der Menschheit, Fossile und Evolution und Natur in Schweden.

Es gibt noch einige Museumsräume und Themen, die wir noch nicht erkundet haben. Dazu kommen Wechselausstellungen und der riesige Kinosaal. Äußerst praktisch ist das Restaurant Fossilen im Untergeschoss, das besonders auf kleine Gäste eingestellt ist. Den Mittagsschlaf unserer Kinder haben wir

häufig genutzt, um im nahegelegenen Botanischen Garten ein paar Runden zu drehen.

5 Stockholms stadsbibliotek

Zu guter Letzt muss ich als Studentin der Bibliotheks- und Informationswissenschaften ganz klar die öffentlichen Bibliotheken in Stockholm empfehlen. Unter normalen Umständen bin ich zwei bis drei Mal im Monat mit den Kindern in der Kinderabteilung oder auf einer Lesung.

Nicht nur die historische Hauptbibliothek am Odenplan hat eine ganz gute Auswahl an deutscher Kinderliteratur. Während ich schwedische Bilderbücher noch problemlos simultan ins Deutsche übersetzen kann, bin ich bei Kapitelbüchern froh, eine deutsche Ausgabe zu finden.

Bevor die Renovierungsarbeiten im Kulturhuset begannen, war die internationale Kinderbibliothek Rum för barn immer unsere Insel in der Stadt. Neben unzähligen Büchern gab es dort auch ein Atelier und einen Pausenraum, in dem wir Essen warm machen konnten.

Bisher hab ich es noch gar nicht geschafft mit den Kindern eine der beliebten Interimsbibliotheken Lånelabyrinten zu besuchen, dafür sind wir regelmäßig in anderen Zweigstellen wie Kista, wo wir die Liebe zur Literatur mit einem Einkaufsbummel verbinden.

Sarah’s Instagram 👈

Hier ein weiterer Blogbeitrag 👇 Kanelbullar Rezept 😋

Hast du Lust auf einen weiteren Beitrag zum Thema Stockholm? Klick Hier – Thema: Stockholm Besichtigungstour : Luxus Style (Mit Video)

Published by Marco Strong

Marco & Elias - Inspiring the world for Stockholm 🇸🇪

One thought on “5 Insidertipps für kostenlose Ausflüge mit kleineren Kindern in Stockholm

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: