Nach Schweden auswandern – Ohne Finanzielle Mittel und ohne Jobs

Sina im Interview

Hallo Sina, stell dich doch bitte kurz den Lesern vor.

Ja Hallo mein Name ist Sina und ich bin kurz vor meinem 32.Geburtstag jetzt am 26.06, zu mir gehören noch mein Mann Steven 32 Jahre und unsere 5 Tiere.

Du bist mit 5 Tieren ausgewandert?! Erzähl uns bitte mehr darüber.

Ja das ist korrekt, wir haben 3 Hunde einen großen Mischlingsrüden Lucky 10 Jahre und zwei kleine Chihuahuas Nuka  6,5 Jahre Rüde Schwarz und Hündin Lilly, dazu gehören noch zwei Katzen Piwi 6 Jahre und Balu 6 Jahre, ihn wollte keiner, und er wurde nur rum gereicht, bei uns kann er bis zum Ende bleiben. Lilly hat mit ihren jungen Jahren nur Flausen im Kopf, sie ist 1,5 Jahre alt. Ach und ganz vergessen wir haben noch eine Bartagame aus Deutschland mitgebracht.

Sind die Schweden tierlieb?

Bis jetzt hatten wir nur gute Erfahrungen gemacht, und wir kennen viele die ebenfalls Tiere haben.


Muss man etwas beachten wenn man mit Tieren auswandert?

Ja das muss man, allso ich kann jetzt nur Von Hunden und Katzen sprechen, was andere Tiere angeht weiß ich natürlich nicht. Die Hunde und Katzen müssen alle geschippt und Tollwutgeimpft sein. Sie brauchen den blauen EU-Heimtierausweis und müssen beim Zoll angemeldet werden, das war es eigentlich auch schon.

Für die Katzen war es natürlich anstrengend die ganze Reise in den Boxen zu verbringen, aber da hatten wir einen super tip von einer lieben Freundin aus Deutschland bekommen wie wir ihnen die Reise so angenehm wie möglich machen können.

Wann hattet ihr die Idee auszuwandern und warum Süd-Schweden?

Die Idee kam eigentlich ganz spontan, wir hatten schon immer vom Auswandern geträumt, aber eher nach Österreich oder in die Schweiz, da wir die Berge sehr lieben und dort schöne Urlaube verlebt haben. Und ich wollte einmal einen Urlaub in Schweden machen, gesagt getan und der Urlaub war gebucht. Im April 2019 für drei Wochen. 

Wir waren in Jönköpings län. Ich hatte vorher schon über diverse Schwedengruppen in Facebook die Anfrage gestellt, ob jemand ein Haus zu vermieten hat. Drei Angebote kamen, wobei uns das zweite Haus zusagte und wir direkt sagten wir nehmen es. Kaum zurück in Deutschland haben wir Wohnung und Jobs gekündigt und Anfang August 2019 ging es dann endlich los. Und so sind wir eben nach Südschweden ausgewandert.

Was gefällt dir an Schweden am meisten?

Am besten gefällt mir die Ruhe die man hier hat. Die Weiten des Waldes, die ganzen Seen rund herum und einfach die ganze Umgebung ist ein Traum. Hier haben wir eben ein Haus, was wir uns in Deutschland nie hätten leisten können. Die Sprache mag ich auch sehr gerne, sie hört sich so toll an, fand ich schon immer in den Michel (Emil) Filmen. 

Gibt es auch etwas, das du weniger gut fandest?

Was ich nicht so gut finde? Da fällt mir eigentlich so spontan gar nichts ein. Obwohl ich meine geliebte Zwiebelmett aus Deutschland vermisse lach.

Welchen Beruf hattest du in Deutschland?

In Deutschland habe ich als Produktionshelferin in einer großen Elektronischen Fabrik gearbeitet, bin dort aber viel Stapler gefahren oder habe den Jungs im Lager und Versand geholfen. Mein Mann war KFZ-Mechatroniker mit Familienbetrieb.

Was arbeitest du jetzt in Schweden?

Aktuell arbeite ich als Lokalvårdare in einer Reinigungsfirma, was für mich ein Beruf wie jeder andere ist. Der mir auch viel Spaß bereitet, man ist immer beim Kunden und man sieht viel von der Umgebung. Mein Mann arbeitet in einer Baufirma.

Hast du schwedisch gelernt? Falls ja was würdest du anderen raten um schnell schwedisch zu lernen?

Ich lerne aktuell noch beim SFI Schwedisch, Im moment ja leider alles nur über Distanz in der jetzigen Situation. Raten würde ich den Leuten, schon mal zuhause damit anfangen die Sprache zu lernen, das erleichtert einiges.

Welchen Tipp würdest du Schweden-Auswanderern mit auf den Weg geben?​

Die Sprache lernen ist das A und O, und nicht den Kopf in den Sand stecken, wenn es mal nicht so gut läuft. Wir sind ohne Finanzielle Mittel und ohne Jobs her gekommen, und wir haben gekämpft, um das zu erreichen was wir jetzt haben. Wir wollten es denen Beweisen die sagten, das schafft ihr dort eh nicht. Einfach nicht aufgeben. 

Wo können Leute mehr über dich erfahren und dein Auswandererleben weiter verfolgen?

Hier über Facebook

 Vielen Dank für das Interview Sina!

Würdet Ihr auch gerne nach Schweden auswandern? Falls ja, wieso gerade Schweden?Schreibt es in die Kommentare!

Falls Ihr mehr über mein Leben in Schweden erfahren wollt, schaut auf meiner Instagram Seite vorbei.

Habt Ihr Lust auf einen weiteren Artikel? Dann Klickt hier – Titel: Nach Schweden auswandern – Mit vier Huskies nach Lappland

Published by Marco Strong

Marco & Elias - Inspiring the world for Stockholm 🇸🇪

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: