Mittsommer in Schweden – MIDSOMMAR

Das schwedische Mittsommer ist die Feierlichkeit zur Sommersonnwende. Zu dieser Jahreszeit sind die Nächte magisch. Es kehrt keine Dunkelheit ein. Man spricht von „weißen Nächten“. Je nördlicher du dich in einem der skandinavischen Länder befindest, desto weniger Dunkelheit erfährst du zu dieser Jahreszeit.

In Schweden ist das MIDSOMMAR nach Weihnachten das zweitgrößte Fest des Jahres. Die Schweden feiern mit Verwandten, Freunden und Nachbarn. Gesetzlich ist festgelegt, dass das Fest immer an einem Samstag zwischen dem 20. und 26. Juni gefeiert wird.

Bereits am Freitag wird mit dem midsommarafton (Mittsommerabend) begonnen und am Samstag wird der midsommardag (Mittsommertag) gefeiert. Die Läden, die in Schweden sonst täglich geöffnet haben, haben an diesen Tagen meiste geschlossen und Stadtbewohner begeben sich aufs Land und das Fest zu feiern.

Das schwedische Mittsommerfest hat entgegen anderer Länder keinen religiösen Hintergrund, sondern einen rein kulturellen. Normalerweise nehmen die Schweden ihre Flagge spätestens zu Sonnenuntergang von der Fahnenstange. An MIDSOMMAR bleibt sie die ganze Nacht gehisst.

Am Mittsommarabend wird bereits ein mit Blättern und Blüten geschmückter midsommarstang / majstang (Mittsommerstange / Maistange) aufgestellt. Anschließend wird in schwedischer Tracht oder weißen Kleidern und Blumenkränzen im Haar, im Kreis, um den Baum getanzt.

Auch als Tourist ist es ein besonderer Eindruck der schwedischen Kultur, den man an diesem Fest bekommt. In ganz Schweden, ob Stadt oder Land, begegnen dir fein angezogene Schweden mit ausgelassener Feierlaune. Die vielen Blumen im Haar oder als Dekoration verleihen den schönen Städten einen besonderen Charme und man kann sich nur wohl fühlen und mitfeiern.

Auch das Essen an diesem Tag ist besonders. Nein, es gibt keine typischen Köttbullar und Zimtschnecken. Man isst an diesem Tag die ersten Jungkartoffeln des Jahres, die mit Hering, Sauerrahm, Schnittlauch, Knäckebrot und Käse serviert werden. Die sonst eher wenig Alkohol trinkenden Schweden nehmen ein oder mehrere sogenannte Nubbe (Gläser Schnaps) ein und trinken Öl (Bier). Als Nachtisch gibt es saisonale Erdbeeren mit Sahne.

Die Natur ist an diesem Tag atemberaubend und durch das Fest nimmt man es besonders wahr. Früher glaubte man, in dieser Nacht tanzen auch Elfen und Trolle und verstecken sich hinter den Bäumen. Man glaubte auch, die Mittsommernacht heilt kranke Menschen und Tiere und der Morgentau wurde in Flaschen gesammelt und aufbewahrt. Dieser wurde dann zum Backen benutzt. Man sagte, das Brot würde davon besonders groß werden.

Unverheiratete Mädchen haben an Mittsommer den Brauch, sieben Sorten wilde Blumen von sieben verschiedenen Wiesen zu sammeln. Die gesammelten Blumen bewahren die Mädchen dann unter ihrem Kopfkissen auf und der Legende nach träumen die Mädchen dann von ihrem zukünftigen Ehemann. Der Traum bleibt aber anschließend ein stilles Geheimnis, da er sonst nich in Erfüllung geht!

Mach dir einen Eindruck vom schwedischen MIDSOMMAR und reise zu dieser Zeit aufs schwedische Land. Es ist ein ganz besonderer Eindruck, der dich nicht mehr loslässt und dich Schweden nie mehr vergessen lässt!

Habt Ihr Lust auf einen weiteren Artikel? Dann Klickt hier – Titel: Nach Schweden auswandern – Schwedens deutscher Jäger

Falls Ihr mehr über mein Leben in Schweden erfahren wollt, schaut auf meiner Instagram Seite vorbei.

Published by Marco Strong

Marco & Elias - Inspiring the world for Stockholm 🇸🇪

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: