Renate’s Schwedenhaus

Bullerbü’s fescheste Oma

Hallo Renate, stell dich doch bitte kurz den Lesern vor.

Ich heiße Renate Fischer und bin 55 Jahre alt. Meine Familie, schönes Wohnen und mein Garten sind meine Lebensfreude. Seid fast vier Jahren wohne ich hier im schwedischen Unterallgäu in meinem Traumhäuschen. 

Du hast dir dein eigenes kleines Bullerbyn gebaut, wie kam die Idee?

Es war schon immer meine Traum in einem Holzhaus am Wald zu wohnen. Ich liebe die Natur und die Ruhe. Lange habe ich das passende Grundstück gesucht und schließlich hier in Südbayern gefunden.

Als ich dann noch erfahren habe, das ein Vertriebspartner echter Schwedenhäuser aus Rörvik ganz in meine Nähe wohnt konnte mein Traum schnell Wirklichkeit werden.

Woher kommt die Schwedenliebe?

Ich war noch nie in Schweden und kenne die falunrote Häuser mit den weißen Sprossenfenster nur aus den Astrid Lindgren Bullerbü Filmen. 

Gibt es besondere Details die du unbedingt im Haus wolltest? 

Ich wünschte mir ein orginal Schwedenhaus mit klassischen Details, es sollte Gemütlichkeit vermitteln und die Optik sollte etwas außergewöhnliches sein. Eine großzügige überdachte Veranda war mir sehr wichtig.

Was waren deine Inspirationen beim planen

Inspirationen fand ich zum Teil im Internet. Jedoch waren einige Ideen von mir geplant und ließen mich nicht mehr los.

Wo in Deutschland lebt ihr? 

Süddeutschland…. Wenn ich aber gefragt werde gebe ich immer gerne zur Antwort, ich wohne im schwedischen Unterallgäu. Bei meinem Enkelkind bin ich die Bullerbü Oma.

Was gefällt dir an Schweden am meisten?

Das Nordische hat mir immer schon gefallen. Naturmaterialien, geölte Eichenböden und Weiss mit Accessoires die eine Seele haben finde ich schön. Der skandinavische Landhausstil ist ganz mein Geschmack. Die halbhohen Holzvertäfelungen die man auch immer wieder sieht in Schweden die wollte ich unbedingt haben.

Auch die Almogen, Holzumrandungen um die Fenster in den Wohnräumen hat einfach was so gemütlich heimeliges. Alles lies sich ganz toll mit meinen alten Möbel und Erinnerungen kombinieren, was mir wichtig war.

Schon einmal mit dem Gedanken gespielt dein Haus in Schweden aufzustellen?

Auswandern nach Schweden kann ich mir nicht vorstellen, da ich meine Kinder zu sehr vermissen würde und auch mein Enkelkind (Enkelkinder) nicht aufwachsen sehen könnte. Aber reisen möchte ich unbedingt mal nach Dänemark, Norwegen und Schweden!

Welchen Tipp würdest du Schwedenhaus Liebhabern geben, die ihr eigenes Schwedenhaus bauen wollen?

Schwedenhaus Liebhabern gebe ich den Tipp mit einer Firma zu bauen, die wirklich Häuser aus Schweden beziehen. Die Bausätze können genauso nach den Vorstellungen und Wünschen der Bauherren geplant werden.

Schon alleine die Fenster und Türen die nach außen aufgehen möchte ich nicht mehr missen. Sowie auch die ganz typischen Details die man hier in Deutschland sonst nirgends sieht oder bekommt.

Wo können Leute mehr über dich erfahren und deinem leben im Schwedenhaus weiter verfolgen?​

Auf Instagram

Habt Ihr Lust auf einen weiteren Artikel? Dann Klickt hier – Titel: Nach Schweden auswandern – Schwedens deutscher Jäger

Falls Ihr mehr über mein Leben in Schweden erfahren wollt, schaut auf meiner Instagram Seite vorbei.

Published by Marco Strong

Marco & Elias - Inspiring the world for Stockholm 🇸🇪

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: