Schwedenhaus = Traumhaus – Jutta im Interview

Kleine Lotta

Stell dich doch bitte kurz den Lesern vor.

Mein Name ist Jutta, ich bin 36 Jahre alt und wohne mit meinem Mann Timo und unseren beiden Hunden Mojo & Benji in unserem roten Schwedenhaus, welches wir 2014 mit sehr viel Eigenleistung gebaut haben.

Ich liebe es kreativ zu sein, zu dekorieren, bin gerne im Garten und freue mich immer wieder über neue Projekte bei uns im und um unser Schwedenhaus.

Du hast dir dein eigenes kleines Bullerbyn gebaut, wie kam die Idee?

Wir hatten genug vom Leben in Miete und der Wunsch nach einem eigenen Grundstück mit Häuschen wurde immer stärker. Da wir gerne nach Dänemark fahren und es uns die hübschen Holzhäuser in denen wir Urlaub machen so angetan haben, ging die Suche im Internet los und wir liesen uns von vielen verschiedenen Anbietern Kataloge und Infos zukommen.

Favorit war für uns aber schon von Anfang an Rörvikshus Schweden, unteranderem da für uns eigentlich nur ein original Schwedenhaus in Frage kam und auch ansonsten fühlte sich diese Entscheidung für uns genau richtig an. Und was soll ich sagen, durch diese Entscheidung und den Bau unseres Schwedenhauses eröffnete sich für uns die Möglichkeit, selbst Vertriebspartner von Rörvikshus zu werden.

Glaub mir, diese Entscheidung fiel uns nicht leicht , da die Baubranche für uns völliges Neuland war und wer verändert seinen sicheren Arbeitsplatz schon kurz nach dem Hausbau ohne ein mulmiges Gefühl im Bauch ?!

Es ging auch nicht gleich Bergauf, wie viele sich das vielleicht vorstellen, sondern wir mussten einige negative Erfahrungen sammeln, waren auf einmal komplett Selbstständig, gaben aber niemals auf und kämpften uns gemeinsam auch durch diese schwierigen Zeiten.

Mittlerweile können wir aber mit Stolz behaupten, dass wir uns unsere eigene kleine Firma aufgebaut haben und sich unser Durchhaltevermögen, unsere Kraft und vor allem unser Wille dies zu schaffen, bezahlt machen und wir wunderschöne Schwedenhäuser mit unseren Kunden hier in Süddeutschland und in Vorarlberg (Österreich) bauen dürfen.

Woher kommt die Schwedenliebe?

Ich liebe Skandinavien allgemein, vor allem Dänemark und Schweden! Schon als kleines Kind haben mich natürlich die Geschichten von Astrid Lindgren begeistert, ich glaube das ist bei fast allen Schwedenliebhabern der Fall.

Egal ob als Buch oder Verfilmung, es war so schön sich in die Personen und Erzählungen hineinzuversetzen, mit ihnen Abenteuer zu erleben, traurig zu sein, sich glücklich zu fühlen,

. . . einfach ein Teil der Geschichte zu sein.

Gibt es besondere Details die du unbedingt im Haus wolltest? 

Ja, ein sehr wichtiges Detail für uns waren, die typisch schwedischen Fenster und Türen, welche alle nach außen öffnen und ich bin immer noch sehr begeistert davon und würde diese Fenster jederzeit wieder wählen. 

Außerdem schlägt mein Herz für den schwedischen Landhausstil, damit verbinde ich viele weiße Möbel, Holzvertäfelung an den Wänden, wunderschöne Tapeten, die sich auch gerne etwas abheben dürfen, Neues und Altes perfekt kombiniert,

. . . Ein Einrichtungsstil zum Wohlfühlen! Passend dazu haben wir uns für einen wunderschönen Eichen-Holzboden entschieden, den wir im ganzen Haus verlegt haben, selbst im Badezimmer und das kann ich nur empfehlen. 😉

Was waren deine Inspirationen beim planen?

Natürlich habe ich zur Inspiration viele Zeitschriften durchgeblättert, das internet durchstöbert und Vieles mehr, aber ich muss sagen, als wir uns für unser Schwedenhaus-Modell entschieden hatten und das ging sehr schnell, da habe genau vor mir gesehen, wie ich es einrichten möchte.

Ganz klar war für mich auch, dass ich ein klassisches Schwedenhaus möchte, in den Farben Rot / Weiß. So ein Schwedenhaus hat für mich eine unglaubliche Ausstrahlung und schenkt mir ein wundervolles Gefühl von Geborgenheit.

Wo in Deutschland lebt ihr? 

Wir leben und wohnen in Süddeutschland, zwischen Ulm und Biberach im schönen Schwabenländle.

Was gefällt dir an Schweden am meisten?

Als ich das erste Mal in Schweden war, konnte ich es kaum erwarten endlich einmal ein echtes, kleines, rotweißes Schwedenhaus zu sehen.

Vielleicht hört sich das für viele komisch oder auch verrückt an, aber es war für mich so ein unbeschreibliches Glücksgefühl, auch die Freudentränen waren nicht weit entfernt, endlich vor so einem roten Haus mit dieser gemütlichen Eingangsveranda und den hübschen Details zu stehen, welches ich so stark mit Schweden verbinde.

Aber es ist auch die traumhaft, weitläufige Landschaft, sowie die vielen Seen und Wälder, die mich begeistern und vor allem natürlich auch die Menschen, die sehr gastfreundlich, hilfsbereit und herzlich sind.

Ein großer Wunsch von mir wäre es, einmal in Schweden Mittsommer zu feiern, ganz ungezwungen, voller Freude, einfach auch mal wie ein Frosch um die „Midsommarstång“ zu hüpfen, ohne dieses Gefühl, welches man hier bei uns hat, sich zu blamieren

Schon einmal mit dem Gedanken gespielt dein Haus in Schweden aufzustellen? 

Oh ja, diesen Gedanken hatte ich bzw. wir schon öfters und wer weiß, was die Zeit noch bringt,aber vorerst sind wir hier in Deutschland glücklich mit unserem roten Schwedenhaus. 

Welchen Tipp würdest du Schwedenhaus Liebhabern geben, die ihr eigenes Schwedenhaus bauen wollen?

Lebt euren Traum und haltet daran fest, auch wenn euch von manchen Seiten kleine oder auch größere Steine in den Weg gelegt werden. Wir selbst waren damals schon fast davor aufzugeben, haben es aber nicht getan und wohnen nun schon seit 6 Jahren in unserem Traumhaus und bereuen keinen einzigen Tag davon.

Setzt eure Wünsche durch, lasst euch Tipps geben, aber nicht zu etwas drängen.Ihr müsst euch bei eurem Ansprechpartner wohlfühlen, schaut euch auch auf jeden Fall Muster- bzw. Kundenhäuser an. 

Wo können Leute mehr über dich erfahren und deinem leben im Schwedenhaus weiter verfolgen?​

Auf meinem Blog habe ich 2014 begonnen über unseren Schwedenhausbau zu berichten. Außerdem zeige ich unser Schwedenhaus nach unserem Einzug und viele Projekte, die wir umgesetzt haben, egal ob im Haus oder im Garten. Hin und wieder stelle ich auf meinem Blog auch ein Kundenhaus vor. 

Natürlich findet ihr mich auch auf: Instagram & Facebook 

Oder ihr schaut auf unserer Homepage vorbei

Habt Ihr Lust auf einen weiteren Artikel? Dann Klickt hier – Titel: Nach Schweden auswandern – Schwedens deutscher Jäger.

Falls Ihr mehr über mein Leben in Schweden erfahren wollt, schaut auf meiner Instagram Seite vorbei.

Published by Marco Strong

Marco & Elias - Inspiring the world for Stockholm 🇸🇪

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: