5 Fakten über Stockholm die kaum jemand kennt

Stockholm ist eine schöne und vor allem moderne Stadt. Doch hinter all dem Fortschritt steckt eine lange und interessante Geschichte. Von Massakern bis hin zu Minecraft ist in Stockholm schon so einiges passiert.

Hier sind einige Fakten für dich, die dir das großartige Erbe der wundervollen Hauptstadt Schwedens erzählen. Viel Spaß beim Lesen!

1. Eine unglückliche Reise

Als der schwedische König Gustav Adolf im 17. Jahrhundert ein Flaggschiff namens Vasa in Auftrag gab, hatte er große Hoffnungen auf dessen Erfolg. Bronzekanonen wurden in Stockholm für das Schiff gegossen.Der Bau dauerte insgesamt mehr als drei Jahre.

Als es 1628 endlich in See stach, schaffte es der Koloss gerade aus dem Stockholmer Hafen, bevor es sang- und klanglos unterging. Wie weit kamen die Schweden? Glorreiche 1.300 Meter. Einige hundert Jahre später wurde das Schiff geborgen und noch heute kannst du es im Stockholmer Vasa Museum bewundern.

2. Bäume gegen Kettensägen

Im wunderschönen und weltberühmten Kungsträdgården (deutsch: Königsgarten) stehen uralte Ulmen. Einigen Aktivisten aus den 70ern ist es zu verdanken, dass du diese auch heute noch betrachten kannst.

Als sie damals gefällt werden sollten, ketteten sich die Aktivisten in der „Schlacht um die Ulmen“ an die Bäume. Wenn du genau hinschaust, kannst du heute noch Einschnitte der Ketten an den Ulmen erkennen.

3. Moderne Technologie

Silicon Valley – Ist das erste, das einem in den Sinn kommt wenn man an Technologieunternehmen denkt. Du wirst überrascht sein, welchen Einfluss aber auch Stockholm darauf hat.

Wenn du dich jemals mit einem Freund über Skype unterhalten hast oder Musik über Spotify gehört hast, hast du eine der nun weltberühmten Export-Apps genutzt, die 2003 bzw. 2006 in Stockholm gegründet wurden.

Auch die Videospielwelt von Minecraft hat hier ihren Ursprung. Diese Entwicklungen sind Teil der schwedischen Geschichte. Bleibt abzuwarten, was hier in den nächsten Jahren noch passiert!

4. Erinnerungen an ein Blutbad

Die nächste interessante Geschichte aus Stockholm bereitet dir sicherlich einen Schauer über den Rücken. In einer Zeit des politischen Umbruchs im 16. Jahrhundert eroberte Christian II. von Dänemark Schweden und wurde König.

Nachdem er gekrönt wurde, feierte er mehrere Tage, doch die Feier nahm ein mörderisches Ende. Zweiundachtzig Gäste, die dem früheren Herrscher treu waren, darunter Bischöfe und Adlige, wurden vorgeführt und enthauptet.

Die grausame Gewalt wird nun als friedvolles Wahrzeichen in Erinnerung gerufen, das du jederzeit besuchen kannst. Ein Haus aus der Zeit namens „Ribbinska Huset“ in Gamla Stan verfügt über 82 weiße Steine, die die rote Konstruktion ausgleichen und an die getöteten Gäste erinnern sollen.

5. Museum City

Nicht nur die Geschichte Stockholms ist interessant – die heutige Stadt ist es auch: Stockholm beheimatet über 50 Museen, das sind weit mehr als in den meisten Städten der Welt. Eines der interessantesten davon ist Skansen, das als erstes und damit ältestes Freilichtmuseum der Welt gilt.

Du solltest es dir nicht entgehen lassen und auf alle Fälle besuchen. Von den Museen und historischen Vierteln bis hin zum Herzen der modernen Stadt gibt es so viel zu sehen, zu erleben und zu entdecken.

Wenn du die Chance hast, dann zögere nicht und erkunde eine der faszinierendsten Städte der Welt!

Hast du Lust auf einen weiteren Blog Post? =) Dann Klick Hier / Thema: 5 schwedische Erfindungen die Die Welt veränderten

Vielen lieben Dank für deine Zeit! Falls du mehr über mein Leben in Schweden erfahren willst, schau doch auf meiner Instagram Seite vorbei.

Published by Marco Strong

Marco & Elias - Inspiring the world for Stockholm 🇸🇪

2 thoughts on “5 Fakten über Stockholm die kaum jemand kennt

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: