Was ist Surströmming

Surströmming ist ein verfaulter schwedischer saurer Hering, der furchtbar stinkt. So wurde es mir zumindest von meinen schwedischen Kollegen vor meiner ersten Surströmming Party beschrieben.

Händler raten angeblich, es in einem Eimer Wasser zu tun, weil das Ganze vor lauter Gasdruck beim Öffnen regelrecht explodieren kann. Wie ihr auf dem Bild erkennen könnt, fand ich es gar nicht so schlimm.

Meine schwedischen Kollegen öffneten keine der Surströmming Dosen. Wir Bayern sind eben doch ein Stückchen härter als die Wikinger 😉

Leider konnte mir aber keiner erklären, woher diese Tradition stammt. Woher kommt also die Idee eine Party zu schmeissen, auf der verfaulter Fisch gegessen wird? Surströmming war einst Alltagsnahrung bei den bei Bauern in Nordschwedens.

Im Frühjahr wird der Hering in Salzlake eingelegt, darin fault er bis zum Sommer vor sich hin. Etwa einen Monat vor der Surströmming-Premiere, die den Verkaufsstart der Saison bezeichnet, wird der Fisch in Konserven verpackt.

Also nochmal, Surströmming ist ein in Salzlake fermentierter Hering der in Schweden nicht nur eine Delikatesse, sondern auch Kulturgut ist. Er stinkt und die Fischdosen drohen zu explodieren.

Und wie schmeckts? Am Anfang geht es, weil es salzig ist. Faulig wird es erst später im Mund. Wir haben ihn mit gekochten Kartoffeln, einem typisch schwedischen Tunnbröd und etwas Sauerrahm gegessen.

Viele der anderen Nicht-Schweden auf der Party fragten sich, wie man Surströmming essen kann. Denn was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht =)

Hast du Lust auf einen weiteren Blog Post? =) Dann Klick Hier / Thema: 5 Fakten über Stockholm die kaum jemand kennt

Vielen lieben Dank für deine Zeit! Falls du mehr über mein Leben in Schweden erfahren willst, schau doch auf meiner Instagram Seite vorbei.

Published by Marco Strong

Marco & Elias - Inspiring the world for Stockholm 🇸🇪

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: