Meine Stockholm Tipps – DjurgĂ„rden

Stockholm – ist auf 14 Inseln erbaut, direkt dort, wo der See MĂ€laren in die Ostsee mĂŒndet. Wasser, soweit das Auge reicht. Zwischen dem Königlichen Schloss und dem ParlamentsgebĂ€ude kannst du sogar deinen eigenen Fisch fangen und im legendĂ€ren OperakĂ€llaren vom Koch zubereiten lassen.

DjurgĂ„rden (schwedisch djur = Tier, gĂ„rd/en = der Hof, sinngemĂ€ĂŸ: der Tiergarten) ist eine Insel, ein Stadtteil und Parkgebiet im Osten von Stockholm

 

Tipps fĂŒr AusflĂŒge mit Kindern

1. MĂ€rchenwelt Junibacken
Diese MĂ€rchenwelt fĂŒr Kinder befindet sich auf der Insel DjurgĂ„rden und ist ein tolles Ausflugsziel fĂŒr Familien mit kleinen Kindern. Das MĂ€rchenspielhaus richtet sich an Kleinkinder, die Freude an lustigen TheatervorfĂŒhrungen haben Die VorfĂŒhrungen und Kulissen wurden in Anlehnung an berĂŒhmte Kindergeschichten gebaut. Eltern und Kinder besuchen dort auch wechselnde Sonderausstellungen zu berĂŒhmten Figuren wie den Mumins, Alfons Åberg oder Pettersson & Findus. Obwohl es sich bei der MĂ€rchenwelt Junibacken um ein Museum handelt, ist das Herumtoben absolut gewollt. Wenn du dort bist, solltest du unbedingt eine Fahrt mit der MĂ€rchenbahn SagotĂ„get unternehmen, die dich durch die Fantasiewelt von Astrid Lindgren fĂŒhrt.

 

 

2. Freizeitpark Gröna Lund
Dieser Park ist Schwedens Ă€ltester Freizeitpark mit Angeboten fĂŒr die ganze Familie. Der Grundstein wurde schon im Jahr 1883 von einem Tischler gelegt, der auf diesem Fleck Karusselle und andere FahrgeschĂ€fte aufbaute. Die Geschichte hinter der Entwicklung dieses Ortes zum grĂ¶ĂŸten Freizeitpark ist eine Liebesgeschichte. 1924 wurde direkt gegenĂŒber von Gröna Lund ein weiterer Park eröffnet, der zur Konkurrenz wurde. Es kam aber so, dass sich die beiden Kinder der Besitzer ineinander verliebten. Nachdem sie jeweils die Parks von ihren Eltern ĂŒbernommen hatten, machten sie diese Liebe erst öffentlich und legten die Parks zusammen. Heute gibt es dort ĂŒber 30 FahrgeschĂ€fte, sowie viele Buden und Restaurants.

3. Freilichtmuseum Skansen
Hören Kinder das Wort Museum, brechen sie meist alle Geschwindigkeitsrekorde im Weglaufen. Dieses Museum wird dem staubigen Image eines Museums aber keinesfalls gerecht, denn Skansen ist ein wahres Kinderparadies. Es handelt sich dabei um das Ă€lteste Freilichtmuseum auf der Welt mit vielen tollen Angeboten fĂŒr die kleinsten GĂ€ste. Es gibt Schaukeln, historische Karussells und Tiere, denen Kinder hautnah begegnen. Besondere Faszination löst die Kinderautobahn aus und natĂŒrlich gibt es viele tolle SpielplĂ€tze. Im Sommer darf mit angepackt werden und Kinder backen gemeinsam mit den Betreibern Brot im traditionellen Feuerofen.

 

 

Das richtige Flair zum WohlfĂŒhlen

Ob zum FrĂŒhstĂŒck, zum Kaffee und Kuchen oder in lustiger Runde am Pool: Ein Besuch bei Josefina ist immer ein Erlebnis. Machen Sie es sich mit Freunden oder Familie bei uns bequem und erfreuen Sie sich an der guten KĂŒche. Ein freundlicher Service ist natĂŒrlich ebenfalls inklusive. 

FÀhre nach DjurgÄrden

Die ganzjĂ€hrige FĂ€hrverbindung von Slussen auf die Inseln Skeppsholmen und DjurgĂ„rden ist Teil des öffentlichen Personennahverkehrs und kann mit einem gĂŒltigen SL-Ticket oder dem Stockholm Pass kostenlos genutzt werden. Die Fahrt mit der FĂ€hre ist nicht nur extrem nĂŒtzlich, um von der Altstadt nach DjurgĂ„rden zu kommen, sondern bietet auch eine grandiose Aussicht auf Stockholm.

  • Die Anlegestelle Slussen (RĂ€ntmĂ€startrappan) befindet sich unweit der Altstadt Gamla Stan und kann in wenigen Minuten von den beiden U-Bahn Haltestellen Gamla Stan oder Slussen erreicht werden.

2018-09-03 013028043864492877509..jpg

10 Instagram Tipps und Tricks

20190226_110559_0001.png

1 – Nutze ein aussagekrĂ€ftiges Profilbild. 

Dies sollte ein Bild von dir (bei privaten Accounts) oder dein Logo bei Unternehmensaccounts sein, damit andere Nutzer deinen Account sofort (wieder)-erkennen.

2 – Deine Niche erkenntlich machen.

Verwende ein Hammer Profilbild, stelle sicher dass deine Instagram-Story/Niche sofort erkennbar ist. Schreibe eine gute Bio. Vergiss nicht, deine Website anzugeben (auch wenns nur ne Facebook Page ist)!

3 – Verleih deinen Posts einen unverwechselbaren Look.

Instagram ist eine sehr visuelle Plattform. Wenn du denselben Signaturfilter und denselben Fotografie-Stil verwendest, erhalten deine BeitrÀge einen einheitlichen Stil, der sie sofort erkennbar macht.

4 – Wie viele Bilder postet man tĂ€glich.

Hier gehen die Meinungen auseinander. Es gibt Nutzer, die tĂ€glich nur eine Aufnahme posten und bei anderen liegt die Anzahl der hochgeladenen Aufnahmen beispielsweise bei vier oder sechs. Wichtig ist, das Posten der Aufnahmen ĂŒber den Tag zu verteilen, also nicht alle auf einmal hochzuladen.

5 – Werde aktiv!

Finde andere Influencer / Konkurrierende Firmen, und bemĂŒhe dich um Ihre Follower. Liken, kommentieren, folgen… Auf diese Weise kannst du ein Publikum aufbauen, das aktiv daran interessiert ist, was du / dein Unternehmen zu bieten hast.

6 – FĂŒlle deine Bio aus.

In der Biographie solltest du angeben, was andere Nutzer auf deinem Profil erwartet. Dort kannst du auch deinen Standort oder einen speziellen Hashtag vermerken.

7 – Inspirieren lassen.

Das erste was du machen solltest, bevor du das erste Foto hochlÀdst ist dich inspirieren zu lassen. Guck vielleicht nach Blogs, die du gerne liest, oder stöbere durch Hashtags die du cool findest oder suche auf dem Blog von Instagram nach inspirierenden Profilen, den du folgen kannst. 

8 – Erstelle Instagram Stories.

Durch die Instagram Stories kannst du kleine Videosequenzen erstellen, die ĂŒber dem eigentlichen Bilder-Stream angezeigt werden.

9 – Nutze beschreibende Hashtags.

Hashtags dienen zur thematischen Einordnung deines Posts. Deshalb solltest du Hashtags wÀhlen, die dein Bild beschreiben

10 – Verwende lokale Hashtags.

Bei Bildern ĂŒber eine SehenswĂŒrdigkeit oder an anderen bekannten PlĂ€tzen einer Region solltest du lokale Hashtags wie #Berlin oder #Hamburg nutzen.